Allgemein, Cook It Yourself, Familie, Job & Kind

Rezept für einen Dinkel-Osterzopf

Ich backe mittlerweile sehr gerne mit anderen Mehlsorten als Weizenmehl. Es gibt einfach so viele Sorten und ich probiere auch gerne mal was neues aus. Und gesünder ist es auch noch als Weizenmehl.
Für den Osterzopf habe ich nun Dinkelmehl und Dinkelvollkornmehl ausprobiert. Er schmeckt wirklich sehr lecker und deshalb hier das Rezept.

Gut, dass ich mir aufgeschrieben habe, wie ich ihn hergestellt habe. Denn manchmal koche und backe ich auch frei Schnauze und ohne Rezept.

Aber diesmal habt ihr Glück, hier das Rezept, das ich mir während des Backens mitgeschrieben habe.

Für den Osterzopf braucht ihr:

– 20 g Hefe
– 250 g Dinkelmehl
– 250 g Dinkelvollkornmehl
– 300 g lauwarme Milch
– Saft einer halben Orange
– 3 Eier
– 1 Prise Salz
– 100 g weiche Butter
– 80 g Rohrohrzucker

Zubereitung:

Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Die beiden Mehlsorten und den Zucker in einer Schüssel vermischen und eine kleine Kuhle formen. Hier wird die Hefemilch reingegeben. Die Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und eine Viertelstunde gehen lassen.
Dann werden zwei Eier, die Butter, das Salz und der Orangensaft hinzugegeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine verknetet. Sollte der Teig zu nass sein, etwas mehr Mehl hinzugeben.
Den Teig abdecken und an einem warmen Ort 90 Minuten gehen lassen.
Dann wird der Teig in drei gleich große Teile geschnitten und zu ca. 30 cm langen Strängen gerollt, die dann zu einem Zopf geflochten werden.
Im Anschluss nochmal 15 Minuten abgedeckt gehen lassen. Währenddesssen das übrige Ei verquirlen und en Zopf damit einstreichen.
Im vorgeheizten Ofen ca. 20 – 30 Minuten bei ca. 180 °C backen.

Viel Spaß beim Backen!
Eure Doris ♥