Allgemein, DO It Yourself

Ein bisschen Meer geht immer – maritime Tischdeko (Teil 1)

 

Ein wenig maritim wird’s nun hier auf dem Blog.

Ich habe für eine maritime Tischdeko marmorierte Schiffchen gebastelt, zum Teil als Streudeko, zum Teil als Namensschilder für die Gäste.

Es geht ganz einfach:

Ihr braucht:

  • weiße Blätter Größe A6
  • Nagellack in Blau
  • ein altes Schälchen mit Wasser (am besten eines, das nachher entsorgt werden kann)
  • Zahnstocher
  • Schere
  • Kleber
  • schwarzer, wasserfester Stift

Und so wird’s gemacht:

Aus den weißen Blättern werden erst Schiffchen gefaltet. Falls ihr nicht wisst, wie das geht, sucht einfach im Internet. Hierfür gibt es zig Anleitungen im Netz. Hebt ein bis zwei Bogen Papier auf, die braucht ihr nachher noch für die Fähnchen.

Zuerst tropft ihr ein paar Tropfen vom Nagellack ins Wasser und wartet bis ein schönes Muster entsteht. Ggf. helft ihr mit einem Zahnstocher ein wenig nach indem ihr umrührt.

Nun werden die Schiffchen schnell durchs Wasser gezogen und schon haben sie auf einer Seite tolles Marmor. Das selbe könnt ihr auf der anderen Seite wiederholen, wenn ihr wollt.

Die übrigen Papierbögen könnt ihr nun auch noch durchs Marmor-Wasser ziehen. Bei Bedarf natürlich immer wieder Nagellack nachtropfen.

Alles gut trocknen lassen und aus den marmorierten Papierbögen kleine Fähnchen schneiden. Dazu die Bögen der Länge nach in der Mitte falten und doppelte Dreiecke schneiden. Diese werden dann beschriftet mit den Namen der Gäste und auf den Zahnstocher geklebt.

Der Zahnstocher wird dann ins Boot gesteckt, ggf. müsst ihr oben ein wenig Papier abschneiden, damit das Fähnchen gut rein gesteckt werden kann.

Und schon habt ihr ganz individuelle Tischdeko für eure nächste Party.

Eure Doris ♥