Allgemein, Cook It Yourself

Selbstgemachte Gemüsebrühe – auf Vorrat schnell gemacht

Ich koche gerne frisch und ohne Zusatzstoffe.
Aus diesem Grund verzichte ich seit einiger Zeit auch auf Instant-Brühe und mache meine Brühe selbst.
Und man kann die Brühe auch in Eiswürfelbehälter einfrieren, so bleibt sie auf jeden Fall frisch und ist auch immer gleich richtig portioniert.
Was ihr dazu braucht – ich mach das ehrlich gesagt immer nach Gefühl und das sind nun alles Circa-Angaben 🙂 Ihr könnt also auch variieren und vielleicht auch Reste verwenden.

  • 8 – 10 Karotten
  • 1 Knolle Sellerie oder 4-5 Stangen vom Stangensellerie
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Handvoll Schnittlauch
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 200 g Salz

Karotten, Sellerie, Zwiebeln und Lauch werden klein geraspelt oder mit der Küchenmaschine zerkleinert / püriert und gut vermengt.
Schnittlauch und Petersilie klein hacken oder mit pürieren und dazu geben. Dann mit Salz mischen und in Eiswürfelbehälter füllen und einfrieren. Oder in leere Glaskonserven einfüllen. Im Kühlschrank hält es sich locker zwei Monate, da Salz die Brühe haltbar macht.


Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Doris ♥